August 2018: Sicherheitsstudie finalisiert: Untersuchung des Einflusses verschiedener Anflugbefeuerungssysteme auf die Führungsgenauigkeit von Luftfahrzeugen im Anflug

Im August 2018 finalisierte aviare eine nicht-öffentliche wissenschaftliche Studie, welche den potentiellen Einfluss unterschiedlicher Anflugbefeuerungssysteme auf die operationelle Sicherheit, speziell die Führungsgenauigkeit von LFZ im Anflug untersuchte.

In Zusammenarbeit mit der Technischen Hochschule Wildau wurden konkret die Auswirkungen verschiedener Anflugbefeuerungskonfigurationen auf Basis empirischer Flugversuche im aviare-eigenen B737-800 Flugsimulatortests untersucht. Durch Analyse der aufgezeichneten horizontalen sowie vertikalen Flugspuren konnte bei einer Vielzahl von Versuchsflügen durch entsprechend qualifizierte Berufspiloten eine geringfügige statistische Erhöhung der Führungsgenauigkeit in Abhängigkeit der verschiedenen Ausrüstungsstufen international gängiger  Anflugbefeuerungssysteme identifiziert werden.

Der größte Zuwachs an Führungsgenauigkeit unter den getesteten Flugbesatzungen konnte im Hinblick auf den Ausbau eines Simple Approach Lighting Systems (SALS) zu einem CAT-I Precision Approach Lighting System (PALS I) beobachtet werden. Zur Ableitung von Rückschlüssen auf die gesamtheitliche Steigerung des operationellen Sicherheitsniveaus werden zukünftig globalere Untersuchungen in Betracht gezogen werden, welche das gesamtheitliche Zusammenspiel aller Infrastrukturkomponenten berücksichtigen werden (z.B. Touchdown-Zone Befeuerung, Runway Centerline Befeuerung, Geländestruktur im Nahbereich des Flughafens, etc.).

Zurück